Aktuelles

07.02.2019

Das neue Führungszeugnis

Das Layout des...

01.02.2019

Neujahrsempfang 2019

Neujahrsempfang der...

Veranstaltungen

19.04.2019

Fischgrillen

Bayerbachkalender Allgemein
20.04.2019

Musikabend

Bayerbachkalender Allgemein
 

Kontaktperson

Sabine Aschenbrenner
Schulstr. 9
08774/1383
08771/1383
 

Allgemeines

 

Krankeit und Fehltage

Wir bitten Sie, ihr Kind bei Krankheit, sowie an Tagen, an denen es die Einrichtung nicht besuchen kann, persönlich oder telefonisch bis 8.00 Uhr zu entschuldigen. 

Bei ansteckenden Krankheiten muss auch die Erkrankung von Familienangehörigen gemeldet werden. Die Kinder können in diesem Fall erst nach Vorlage eines ärztlichen Attest wieder zum Besuch der Einrichtung zugelassen werden. Bei Erkrankungen in Verbindung mit Fieber soll das Kind 24 Stunden frei von Fieber sein, bevor es wieder in die Einrichtung kommt. 

 

Versicherungsschutz

Für Unfälle während des Betriebes und auf dem Weg vom und zum Kinderhaus, genießen die Kinder den Schutz der Gemeindeunfallversicherung. Sollte sich ein Kind im Kinderhaus durch einen Unfall verletzen und wir unbedingt einen Arzt brauchen, so werden wir unseren Hausarzt Fr. Dr. Forster und Hr. Dr. Glatz aufsuchen bzw. herbeirufen. 

 

Aufsicht und Haftung

Die Aufsichtspflicht beginnt im Kinderhaus erst bei der "Übergabe des Kindes an das Gruppenpersonal" und endet mit der Abholung des Kindes. Um uns die Übersicht über an- und abwesende Kinder zu erleichtern, wollen wir ihr Kind per Handschlag begrüßen und verabschieden.

Bei gemeinsamen Veranstaltungen (Festen, ... ) liegt die Aufsichtspflicht bei den Eltern. Während der Betreuungszeit wird vom Kinderhaus auch die Haftung übernommen - ausgenommen davon sind Brillen.

 

Essen und Trinken

Im Tagesablauf von Krippe und Kindergarten hat die Brotzeit ihren festen Platz. Die Speisen werden von zu Hause mitgebracht. Für das Nachfüllen der Trinkflaschen gibt es Mineralwasser und Saftschorle. Außerdem bieten wir ein warmes Mittagessen für einen Unkostenbeitrag von 3,50 € pro Essen an. Es wird von unseren Köchinnen täglich frisch zubereitet und ist besonders für die Kinder gedacht, die unsere Einrichtung ganztägig oder über die Mittagszeit hinaus besuchen.

 

Elternarbeit

Die wichtigsten Bezugspersonen des Kindes sind die Eltern und deswegen liegt uns eine gute, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern auf der Basis gegenseitigen Vertrauens sehr am Herzen.

Als Möglichkeiten für diese Zusammenarbeit und auch, um unsere Arbeit für die Eltern transparent zu machen, bieten wir Elterngespräche, Elternbriefe, Elternabende zu verschiedenen Themen genauso an wie auch gemeinsame Ausflüge und Feste.

 

Vernetzung/Zusammenarbeit mit weiteren Einrichtungen und Übergänge

Auch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachdiensten, wie z.B. Ergotherapeuten, ist uns wichtig. Einmal wöchentlich (außerhalb der Kernzeit) kommt eine Ergotherapeutin in unser Kinderhaus. Ebenso besucht uns regelmäßig eine Mitarbeiterin der MSH (Mobiler sonderpädagogischer Dienst) von der St. Benediktschule Mallersdorf. Hier können wir die Meinung mit anderen Fachkräften austauschen und den Kindern dadurch die bestmögliche Förderung zukommen lassen. Zusammenarbeit findet auch mit der (Kirchen-) Gemeinde, Schulen und zwischen den drei Bereichen des Kinderhauses, also Krippe, Kindergarten und Hort, statt.
Diese Vernetzung und gemeinsame Förderung der Kinder ermöglicht ihnen auch einen guten Übergang von der Krippe in den Kindergarten und vom Kindergarten in die Grundschule.

 

Dokumentationen/Beobachtungen

Um die Fortschritte der Kinder zu dokumentieren und auch weitere Fördermöglichkeiten zu erarbeiten, erstellen wir pro Kind jährlich zwei Beobachtungsbögen. Hinzu kommen noch die Beobachtungen, die wir während des Tages machen und gegebenenfalls auch dokumentieren.

 
Bayern.de
Bayern.de
Bayern Direkt
Bayern Direkt
Bay Net - Behördenwegweiser
Bay Net - Behördenwegweiser
Gesetze im Internet
Gesetze im Internet
Landkreis Landshut
Landkreis Landshut
Partnergemeinde Montefiascone
Partnergemeinde Montefiascone